Safety First

Bei uns steht die Sicherheit an oberster Stelle.

 

Wir haben seit der Saison 2015 ein neues Sicherungssystem installiert. Ein versehentliches Aushängen der Besucher ist nicht mehr möglich.

Damit entspricht unser Waldseilgarten der höchsten Sicherheitsstufe (Stufe E) der neuen Klettergarten Norm (Sicherheitsstufen A-E)

 

Sowohl durch aktive Sicherungsmaßnahmen wie die neueste Sicherheitsausrüstungen, das neueste Sicherungssystem, Helmpflicht und Einweisung der Besucher durch speziell geschultes Personal, als auch passiv durch Überprüfung der Anlage und TÜV-Zertifizierung, setzten wir kompromisslos auf Ihren Schutz.

Unsere Anlage ist deshalb ausgestattet mit dem COUDOU PRO-System. Dieses einmalige und TÜV-Süd zertifizierte System sorgt dafür, dass sich kein Teilnehmer mehr unbeabsichtigt aushängen kann.

Im folgenden sehen Sie einen Film unseres Systems im Einweisungsparcours. Die Sicherungsprozedur ist bei allen unseren Parcours (Parcours 1-8 + Bambiniparcous 1-5) gleich.

Sicherheitsstandards

  • Bau der Anlage nach den neuesten Kletterwaldnormen DIN EN 15567 (1+2)
  • Jährliche Abnahme durch den TÜV-SÜD
  • Professionelle Baumbeurteilung/Baumpflege durch einen zertifizierten Baumgutachter eines jeden Baumes im Waldseilgarten.
  • Erfahrenes und ausgebildetes Personal
    • Hochseilgartentrainer/-innen nach ERCA Standard
    • Trainer und Betreuer für Abenteuerparks nach IAPA Standard
    • Erlebnispädagogen
    • Diplom Sportlehrer
    • Ein nach IAPA ausgebildeter Sicherheitsmanager
    • ausgebildete Kletterlehrer (DAV)
    • Zusammenarbeit mit ausgebildeten Bergführern
  • neueste und ständig überprüfte Sicherheitsausrüstung
  • Kletterhelmpflicht für jeden Besucher!
  • Kinder und Jugendliche benötigen eine unterzeichnete Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.
  • Kinder unter 12 Jahren dürfen nur zusammen mit einem Erwachsenen klettern (max. 2 Kinder pro Erwachsener)


Eingehaltene Standards